Die besten 4 Wanderschuhe 2020

Die besten 4 Wanderschuhe 2020

14. Dezember 2019 2 Von Robin S.

Ob quer durchs platte Land oder auf und ab zwischen Bergen und Tälern, der Wanderschuh muss angenehm sitzen. Tut er das nicht, drohen Druckstellen, Blasen und andere schmerzhafte Weggefährten. Hier kommen die wichtigsten Tipps zum Wanderschuh kauf.

Bevor man anfängt, wahllos Schuhe aus dem Regal zu reißen und anzuprobieren, sollte klar sein, für welchen Zweck die Schuhe benötigt werden. Ist eine Wandertour im Mittelgebirge, beispielsweise in der Eifel oder im Sauerland geplant? Oder geht es auf Trekkingtour durch die Alpen? Viele Wanderer nutzen ihre Wanderschuhe auch im Winter bei Schnee oder bei schlechtem Wetter.

Ebenso Hundehalter, die mit ihren Haustieren regelmäßig in den Wald, an den Strand oder an den Fluss gehen, ziehen für die Gassi-Runde gerne ihre Bergstiefel an. „Es ist wichtig, den Einsatzzweck der Schuhe genau festzulegen. Davon hängt ab, welche Modelle überhaupt infrage kommen und welche von vornherein ausscheiden.

Wanderschuhe Kategorien

Es gibt viele Typen und Variationen an Wanderschuhen. Das nötige Wissen ist der erste Schritt zum kauf eines passenden Wanderschuhs.

Um eine bessere Übersicht zu erhalten, gibt es die unterschiedlichen Kategorien A-D welche entsprechend der Steifigkeit eingeteilt, doch nicht nur die Steifigkeit entscheidet über das richtige Schuhwerk, sondern vielmehr der Einsatzbereich

Um dir die Auswahl der optimalen Schuhe für deine individuellen Bedürfnisse zu erleichtern, haben wir eine Infografik erstellt, welche den idealen Einsatzbereich der jeweiligen Kategorie beschreiben.

 

Zum vergrößern der Grafik bitte anklicken.

 

Wanderschuhe Kategorien
Zum vergrößern anklicken

Teile diese Grafik

Gut zu wissen: Dieses Kategorien System wurde erstmals in den 70er Jahren von dem Wanderschuh Hersteller “Meindl” erfunden und dient bis heute einer einfachen Übersicht für die Verwendung und Einsatzempfehlung von Wander und Bergschuhen.

Die besten Wanderschuhe 2019

Wie immer gibt es von uns nun einen kauf Berater im Bergschuh-Test.

Für jede Kategorie haben wir uns für ein Modell entschieden, welches uns in Sachen Robustheit, Komfort, Steifigkeit und Preis überzeugt haben. Getestet wurden verschiedene Modelle über mehrere Stunden bei unterschiedlichstem Terrain und Witterungen. Langzeittests von mehreren Monaten konnten nicht bei allen Modellen durchgeführt werden, da es uns dabei leider an Zeit fehlt.

Kategorie A: Der beste Hiking Schuh

Hiking ist englisch und das entsprechende Wort für “Wandern”. Allerdings ist es bei diesem Schuhtyp so, dass in der Regel damit keine knöchelhohen Wanderschuhe, sondern Varianten in normaler Halbschuh-Größe bezeichnet werden, die eher für kürzere und leichtere Wandertouren gedacht sind. Hier ist der Gewinner unseres Tests 2019 :

Salomon Xa Pro 3D

Positiv : 

 

+ Gute Dämpfung 

 

 

+ Widerstandsfähig

 

 

+ Sehr Stabil aber auch Bequem

 

 

Negativ :

 

 


– Mit 880g etwas Schwer

 

Preis ab : 83,99 €

Fazit : Der XA Pro 3D ist auch in anspruchsvollem Gelände angenehm steif und durchtrittsfest, aber flexibel genug, um auch schnelleres Tempo jederzeit zuzulassen. Besonders bergab kommt die Wendigkeit und Drehfreude des Schuhs zur Geltung. Die Sprengung von zehn Millimetern ist für einen technischen Multifunktionsschuh absolut akzeptabel, bietet einen tiefen Schwerpunkt und vermittelt jederzeit eine gute Kontrolle.

Kategorie B: Der beste Trekkingschuh

Du brauchst Schuhe für eine Trekkingtour mit schwerem Campingepäck? Voilà: Trekkingstiefel sind dieser Aufgabe gewachsen – und schrecken auch vor Geröllfeldern, leichten Klettersteigen und Schneefeldern nicht zurück. Der Hauptvorteil eines Trekkingschuhs ist das relativ leichte Gewicht welches besonders bei Light Backpacking von nöten ist. Sie bieten ein hohes Maß an Trittfestigkeit und Stabilität. Für Herren ist, wie unten angegeben, der Adidas Terrex unsere Top Empfehlung. 

Tipp: Für Damen haben wir einen eigenen Artikel geschrieben. Schau doch mal vorbei: Die besten Trekkingschuhe für Damen

Adidas Terrex Swift R2 GTX

 

Positiv :

 

+ Sehr guter halt

 

+ Wasserdicht

 

+ Design  

 

Negativ :

 


– Kann zu klein ausfallen

 

Preis ab : 163,99 €

Fazit : Nach Einsätzen in unterschiedlichstem Terrain über alle Jahreszeiten können wir besten Gewissens sagen, dass uns die Adidas Terrex Swift R2 GTX absolut überzeugen konnten. Der Bergstiefel ist ein wahrer Alleskönner, der nicht nur bequem ist und einen sehr guten Grip bietet, sondern zudem auch noch stabil ist.

Kategorie C: Der beste Wanderstiefel

Wanderstiefel sind halbhohe Bergschuhe deren Schaft bis über den Knöchel reichen, aber weshalb muss der Schaft so hoch sein? Bei Wandertouren im Gebirge, auf steinigen und losen Untergründen ist die Gefahr sehr groß, mit dem Fuß umzuknicken. Ein hoher Schaft aus robustem Außenmaterial (Leder, Nylon) und weichem Innenfutter gibt dem Sprunggelenk mehr Halt und damit Stabilität. Hier der Top Schuh des Jahres

 

Salewa MS MTN GTX

 

Positiv :

 

+ flexibel

 

+ Multi Fit Fußbett

 

Negativ :

 


– Weiche Sohle

 

Preis ab : 150,00 €

Fazit : Der Salewa MS MTN GTX ist ein schlanker Bergstiefel mit gutem Grip und guter Steifigkeit für Touren im Mittelgebirge oder auf Bergpfaden. Was man direkt bei dem Salewa MS merkt ist, dass sich der Schuh bei jedem Schritt stabil und sicher anfühlt was dem Tragekomfort zu gute kommt. Ein weiterer Vorteil ist der Wasserdichte Membran.

Kategorie D: Der beste Bergstiefel

Im Bergland auf Achse zu sein, heißt nicht nur bergauf, sondern auch wieder Bergab zu wandern. Beim Aufsteigen sind die Strapazen auf das Herz-/Kreislaufsystem höher, geht es wieder bergab, werden Gelenke, Sehnen sowie der Muskelapparat deutlich mehr beansprucht. Damit du dich trotz hoher körperlicher Anstrengungen und schwerem Wanderrucksack auch auf die Anmut der Berge konzentrieren kannst, benötigst du einen bequemen halbhohen Bergstiefel der dir bei jedem Schritt perfekte Sicherheit, Grip und Halt gibt, aber deinen Fuß gleichzeitig auch durch robusten Werkstoff schützt. Ein Beispiel für einen guten Bergstiefel findest du hier:

 

Salewa MS Condor Evo Gtx

Positiv :

 

+ Wasserdichte Sohle

 

+ Sehr Beweglich

 

+ Verarbeitung

 

Negativ :

 


– Laut Nutzern, höherer Verschleiß der Sohle

Preis ab : 260,00 €

Fazit: Mit dem Salewa MS Condor Evo Gtx macht man nichts falsch. Der Bergschuh ist passgenau, komfortabel und robust. Das Innenfutter bietet eine gute Isolierung und Atmungsaktivität, der Schuh ist im Gesamten wasserfest. Das sehr sportlich farbige Design ist optisch abenteuerlich und grell modern, während auch die Funktionalität des Modells passend ist. Die hervorragende Verarbeitung, das sehr leichte Material aus Synthetik und die feste Schuhsohle erlauben einen vielseitigen Einsatz für Bergtouren und längere Wanderungen. Einige Nutzer weißten jedoch auf die etwas schnell abnutzende Sohle hin, was wir jedoch nicht feststellen konnten.

Dies zeichnet einen guten Wanderschuh aus

Komfort und Passgenauigkeit – Ein bequemer Schuh mit gutem Sitz ist eins der Wichtigsten Kriterien beim Kauf eines Wanderschuhs. Da jede Person andere Füße hat, ist es entscheidend sich nicht nur auf Empfehlungen unserer seits zu verlassen sondern wirklich zu schauen und spüren ob der Schuh passt, bequem ist und sich gut anfühlt. Ein glücklicher Fuß ist worauf es am Ende ankommt.

 

Gewicht – Das Gewicht ist ein wichtiger Faktor beim Wandern und auch einer der Gründe wieso wir Ultraleichte Trekkingschuhe bevorzugen. Gewicht welches auf deinen Füßen lastet, verbraucht 4-6 mal soviel Energie wie als Gewicht welches auf deinem Rücken lastet.

Dies bedeutet leichtere Schuhe sind nicht nur Energiesparend sondern verhindern auch Stolpern, Knieprobleme und Fußschmerzen.

 

Größe – Füße tendieren bei langen Wandertagen anzuschwellen, somit ist fast immer zu empfehlen eine halbe Größe größer als die normalen Alltag-schuhe zu einzukaufen.

 

Wasserbeständigkeit – Egal wie Wassergeschützt dein Schuh sein mag, bei langen Wanderungen mit Nassen Bedingungen werden deine Füße fast immer feucht. Die Luftfeuchtigkeit macht es schwer überhaupt irgendetwas trocken zu halten. Auch kleine Risse im Wasserschutz sind mit der Zeit unvermeidbar. Dies kann dazu führen dass sich die Schuhe mit feuchtigkeit vollsaugen und somit Schwerer zum Tragen und trocknen sind. Falls dies passieren sollte, ist es immer gut ein zweites paar an nicht Wasserfesten Schuhen dabei zu haben. Empfehlenswert sind leichte Trekkingschuhe als Backup sowie wärmende Wollsocken.

 

Atmung – Ein weiter wichtiger Punkt bei der Auswahl des Schuhwerks ist die Atmungsaktivität. Beim Wandern wirst du schwitzen (besonders im Sommer). Wenn dieser Schweiß bzw. Feuchtigkeit keine leichte Möglichkeit hat aus dem Schuh zu entwichen werden deine Füße anfälliger für Blasen. Zudem werden Sie nicht all zu gut riechen…

Schuhe, die hoch atmungsaktiv sind, sind in der Regel nicht wasserdicht und werden bei Regen schnell nass. Jedoch trocknen sie auch schneller.

 

Weitere Informationen

Falls dir diese Reviews gefallen haben, dann schau dir doch auch unseren anderen Berater an:

Wir hoffen dieser Guide war hilfreich bei deiner Suche nach den richtigen Wanderschuhen. Falls du anliegen oder meinst wir haben etwas vergessen, bitte schreibe es in die Kommentare oder eine E-Mail über das Impressum.

Vielen Dank für den Besuch auf Bergschuh-test.de!

 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne zum Bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl der Bewertungen

Keine Bewertungen vorhanden. Sei der erste!