Outdoor Wasserfilter

Die besten Wasserfilter Outdoor

Juni 25, 2018 0 Von Robin S.

Bei einer Wanderung sollte einiges in Erwägung gezogen werden wie zum Beispiel sauberes Trinkwasser. Falls du jemals das Vergnügen mit Parasiten im Magen Darm Trakt hattest, dann weißt du bereits wie wichtig sauberes Trinkwasser sein kann. Solltest du mit Parasiten noch keine Bekanntschaft gemacht haben, super! Hoffen wir das bleibt auch so.

Für längere Wanderungen in der Wildnis brauchst du eine Methode um sauberes Trinkwasser herstellen zu können. Sobald du jedoch einen Wasserfilter Outdoor kaufen willst, findest du einen Haufen an verschiedenen Wasserfiltern welche fürs Wandern ganz bestimmt nicht geeignet sind

Dieser Guide hilft dir bei der Wahl des richtigen Wasserfilters und erklärt worauf du beim kauf eines Outdoor Wasserfilters achten solltest.

Falls dir dieser Guide gefällt, dann wirf doch auch einen Blick auf unsere anderen Beiträge :

Reinigungstropfen und Pillen

Vorteile: Ultraleicht, einfach, günstig

Wasserfilter Outdoor 2018

Nachteile: Wartezeit notwendig

 

So gut wie immer packen wir diese Wasserfilter Tropfen in unseren Wanderrucksack. Aber auch die Tablettenform ist eine gute Alternative.

Die Tropfen sind ein guter Weg um sein Wasser zu reinigen und Trinkbar zu machen ohne Angst zu haben, Durchfall oder sonstiges zu bekommen. Die Anwendung ist recht einfach: Etwa 5 Tropfen in einen Liter Wasser einfügen und gut vermischen. Es kann ein leichter Chlorgeschmack entstehen aber der hat uns noch nie gestört.

 

Damit die Tropfen wirksam werden, und alle Bakterien abgetötet sind dauert es etwa 30 Minuten. Falls wir der Wasserquelle jedoch nicht ganz vertrauen lassen wir die Tropfen ein wenig länger wirken.

SteriPEN Aqua

Vorteile: Leichtgewicht, schnell

Nachteile: Teuer,Batteriebetrieben

 

Dieser Pocket Filter ist einer unserer absoluten Favoriten. Wir lieben die einfache Handhabung und die Schnelligkeit des SteriPEN Aqua UV Licht Wasserreinigers. Gepaart mit einer 1 Liter Wasserflasche, ist der SteriPEN die wohl schnellste und einfachste Methode sein Wasser zu reinigen. 

Man steckt einfach den Stift in eine Wasserflasche und lässt ihn für 90 Sekunden Arbeiten. Durch UV Strahlung sterben Viren und Bakterien gründlich ab. Fertig ist das Saubere Wasser. Mit einer Batterieladung können wir rund 5 Tage lang für 2 Personen Wasser reinigen (ca. 50 Liter). Das sollte für einen langen Wandertrip reichen zudem die Batterien auch wiederaufladbar sind.

Platypus Gravity Works

Vorteile: Einfache benutzung, gut für Gruppen

Nachteile: Schwer, teuer, filtert keine Viruse

 

Die einfache Handhabung des Platypus Gravity Works ist schwer zu schlagen, besonders wenn er in Gruppen benutzt wird. Um den Gravity Works zu verwenden, befüllt man den “Dreckigen” Wasserbeutel, hängt ihn über den “Sauberen” Wasserbeutel und lässt die Gravitation den rest erledigen. Aber worin liegt der Vorteil? Ganz einfach: Kein anstrengendes Pumpen oder quetschen wird benötigt. Besonders bei Gruppen, wo viel Wasser benötigt wird ist das eine einfache Form um an klares Wasser zu kommen.

MSR Trail Shot

Vorteile: Günstig, leicht, inklusive Filter

Nachteile: Pumpen benötigt, filtert keine Viruse

 

Der MSR Trail Shot ist ein federleichter und günstiger Handpumpen Filter zum Wandern. Einer seiner Vorteile liegt darin Wasser aus Flüssen und flachen Strömungen zu pumpen. Dies kann in manchen Landschaften äußerst nützlich sein. Das Wasser kann direkt aus dem Fluss oder aus der Flasche getrunken werden. Man könnte meinen das ständige Pumpen wird nach  nach 4-6 Litern zur Qual. Dies ist jedoch nicht der Fall und einfacher als gedacht.

Wie bei den meisten Filtern kommt es bei der Durchströmungsrate des Trail Shots darauf an, wie viel dreckiges Wasser gefiltert wird. Der bereits eingebaute Filter hilft jedoch dabei. Häufiges Säubern des Filters sollte natürlich berücksichtigt werden.

Weitere Outdoor Wasserfilter

Die weiteren Produkte haben es nicht in unsere Top Liste geschafft, sind aber trotzdem eine Erwähnung wert. In diesem Abschnitt erläutern wir nur kurz die Stärken, Schwächen der jeweiligen Wasserfilter. Viellicht ist ja genau der richtige für dich dabei.

Katadyn BeFree

Vorteile: Recht Günstig, Sehr Leicht

Nachteile: Weiche Flasche

befree filter

Der Katadyn BeFree ist ein leichter Wasserfilter welcher für kurze Wandertrips gut geeignet ist. Der Grund wieso er es nicht in unsere Liste geschafft hat liegt daran, dass der Filter unserer Meinung nach nicht für lange Wanderabenteuer geeignet ist. Die Weiche Flasche ist nicht für das Quetschen und Schütteln von 5 Litern Wasser am Tag gedacht. Auch der Filter im BeFree ist relativ klein, weshalb das reinigen etwas länger dauert. Wir mögen den BeFree für kürzere Wanderungen aber für längere sollte man sich für einen anderen Outdoor Wasserfilter entscheiden.

Lifestraw

Vorteile: Relativ Günstig, Leicht

Wasserfilter Outdoor

Nachteile: Man muss sich hinlegen zum trinken

LifeStraw. Hört sich witzig an, kann aber ganz schön nützlich sein. Schnell benutzbar und relativ günstig ist dieser Wasserfilter-Stift. Das Wasser wird direkt aus der Quelle geschlürft, dabei kann das ständige hinlegen auf Dauer unangenehm sein.

Grayl Bottle

Vorteile: Gut auf Reisen, Filtert Viren, BPA Frei

Nachteile: Schwer, Wenig Volumen

Für Stadtreisen oder schnelle Wandertrips ist der Grayl Wasser Filter eine gute Option. Der Grayl ist ein “Reiniger”, somit reinigt er das Wasser und eliminiert Viren. Ideal für Leitungswasser in Hotels im Ausland. Was uns bei dem Grayl Bottle jedoch ein bisschen stört, ist das Gewicht und die Funktionalität für längere Touren. Bei 4-6 Liter Wasserfilterung am Tag stößt das Produkt an seine Grenzen. Zudem muss der Filter alle 150 Liter Gewechselt werden. Davon abgesehen ist der Grayl eine solide Lösung für kürzere Trips.

Woran erkennt man einen guten Wasserfilter?

Preis – Wasser Reinigungssysteme gibt es in den unterschiedlichsten Preisklassen. Chemische Reinigungsmethoden wie z.B Tropfen und Tabletten sind am kostengünstigsten, UV Reiniger sind dagegen teurer. Wir empfehlen ein Produkt welches in den unten genanten Faktoren gut abschneidet.

Gewicht – Gewicht ist ein wichtiger Faktor für fast alles beim Wandern. Bei Bergschuh-Test versuchen wir das Gewicht aller empfohlenen Produkte so gering wie möglich zu halten. Dies erlaubt längere Wege zu durchreiten und weniger Energie zu verbrauchen.

Bedienfreundlichkeit – Um nicht zu verdursten wirst du dein Wasser mehrere male am Tag reinigen müssen. Da klobige oder anstrengende Methoden einem schnell den Nerv rauben können, ist es wichtig einen Filter zu Kaufen welcher einfach in der Bedienung ist.

Vorfilterung – Kleine Organische Materien wie z.B Algen oder Blätter können schnell den Filter zum verstopfen bringen. Deshalb ist eine Vorfilterung von Vorteil. Wir haben immer eine Strumpfhose dabei und benutzen diese als Erst-Filter.

Viren – Der einzige Unterschied zwischen “Filtern” und “Reinigern” ist das Reiniger Viren abtöten. Da Viren ein seltenes Problem in Europa sind, sollte man sich darüber nicht zu viel Gedanken machen. Für Internationale Wanderungen z.B in Asien ist es jedoch ziemlich sinnvoll solch einen Reiniger im Gepäck zu haben.

Das Beste Produkt – Es ist nochmals darauf hinzuweisen, dass das “Beste” für uns nicht gleich das beste für dich ist. Doe Auswahl des richtigen Wasserfilters ist eine persönliche Entscheidung und deshalb versuchen wir auch so gut wie möglich verschiedene Filterarten zu beschreiben und vorzustellen. Am besten probierst du einfach die verschiedenen Produkte aus und erfährst somit was dir am meisten liegt.

Alternativen

Alles schön und gut, aber wie vorgehen wenn ein Wasserfilter defekt ist oder man ihn Zuhause vergessen hat?

Bei solch einem Szenario sollte man sein verunreinigtes Wasser aufkochen oder sich einen Filter selbst Bauen. Hier die Vorgehensweisen:

Wasser aufkochen

  • Vermeide Wasser aus

    Wasser Aufkochenstehenden Gewässern

  • Mach den Riech- und Sehtest
  • Koche das Wasser für 1-3 Minuten  (je nach Höhenlage) um Bakterien und Protozoen abzutöten
  • Leider bleibt der Geschmack des Wassers derselbe, sicher zu trinken ist es aber auf jeden Fall

DIY Wasserfilter

  • Boden einer PET Flasche abschneidenWasserfilter outdoor
  • Kleines Loch in den Deckel Stechen
  • Flasche mit Kiesel, Sand, Kohle (aus dem Lagerfeuer), Blättern befüllen
  • Flasche Überkopf halten und mit Wasser füllen
  • Das gereinigte Wasser mit einem Behälter auffangen

Wasseraufbereitung Video Tutorial

Dieses Video erklärt nochmal im Detail über was wir gerade geschrieben haben. Sehr informativ und hilfreich. 

Weitere Informationen

Falls dir diese Reviews gefallen haben, dann schau dir doch auch unseren anderen Berater an:

Wir hoffen dieser Guide war hilfreich bei deiner Suche nach Wasserfilter Outdoor. Falls du anliegen oder meinst wir haben etwas vergessen, bitte schreibe es in die Kommentare oder eine E-Mail über das Impressum.

Vielen Dank für den Besuch auf Bergschuh-test.de!